Waschmittel, Weichspüler und Co sorgen eigentlich für einen angenehmen Geruch in der Waschmaschine. Doch beim Öffnen der Waschmaschinentür kommt Ihnen ein unangenehmer, modriger Geruch entgegen. Die Waschmaschine stinkt.

Leider riecht auch die frisch gewaschene Wäsche nicht bedeutend angenehmer. Wo die Ursache Ihres Problems liegen kann und wie Sie es beheben können, erfahren Sie hier.

Der Grund für eine stinkende Waschmaschine

Gründe kann es hierfür viele geben. Doch nur zwei Gründe sind wahrscheinlich. Die häufigsten Verursacher von übelen Gerüchen in der Waschmaschine sind Schimmelpilze und Bakterien.

Dies erscheint auf den ersten Blick recht unwahrscheinlich. Immerhin könnte gut davon ausgegangen werden, dass diese beim Waschen abgetötet werden und anschließend in die Kanalisation abgelassen werden. Dies passiert jedoch nicht. Insbesondere bei niedrigen Temperaturen bietet die Waschmaschine ein ideales Klima für Bakterien und Schimmelpilze.
In jeder Waschmaschinentrommel entsteht mit der Zeit ein Biofilm aus Fetten, Schuppen, Schweiß und einigen anderen Verunreinigungen.

Der Biofilm gibt den Bakterien und Pilzen einen guten Nährboden.
Nach Entnahme der Wäsche bleibt die Trommel außerdem noch für einige Zeit feucht und es dauert nicht mehr lange, bis die Bakterien und Pilze eine so hohe Population erreicht haben, dass Sie sie riechen können.

Restwasser als Grund für eine Waschmaschine welche stinktnBesonders bei älteren Maschinen kann es vorkommen, dass das Wasser von einem Waschgang nicht richtig abgepumpt wurde. In diesem Fall sollten Sie das restliche Wasser ablassen.
Außerdem sollten Sie die Ablaufpumpe ersetzen, da diese mit großer Wahrscheinlichkeit defekt ist.

Defekte und verunreinigte Dichtungen als Ursache

Möglicherweise sammelt sich auch Restwasser in einer alten, defekten Dichtung. In diesem Fall sollten Sie schnellstmöglich einen Wechsel der Dichtung veranlassen. In den flexiblen Dichtungen aus Gummi sammelt sich viel Schmutz, welcher perfekte Bedingungen für Bakterien und Pilze bietet.

Dichtung reinigen

Überprüfen Sie vor Beginn der Reinigung die Dichtung auf Risse und anderen Schäden. Sollten Sie auf Auffälligkeiten stoßen, so wechseln Sie die Dichtung aus. Zum Reinigen benötigen Sie Wasser und wahlweise Zitronensäure oder Essigsäure sowie ein Tuch.
Vermischen Sie die Zutaten und reinigen Sie die Dichtung gründlich und trocken Sie sie im Anschluss gut ab.

Waschmittelfächer als Ursache für eine Waschmaschine welche stinkt
Schon nach wenigen Waschgängen zeigen sich Ablagerungen von Waschmitteln und Weichspülern in und an den Waschmittelfächern. Das aufgeheizte Wasser bringt ein warmes Wohlfühlklima für Pilze und Bakterien. Von dem Waschmittelfach aus gelangen diese beim Waschen in die Trommel und die Waschmaschine stinkt.

Mit regelmäßigen Reinigungen des Waschmittelfaches lassen sich die schlechten Gerüche vermeiden und können bestehende Probleme beseitigen. Entnehmen Sie zur Reinigung das Fach und weichen Sie es für eine Stunde ein. Anschließend müssen sie das Fach mit heißem Wasser gründlich ausspülen.

Waschmaschinenreiniger gegen schlecht riechende Waschmaschinen

Soweit kein Defekt für die schlechten Gerüche in der Waschmaschine verantwortlich sind, können Sie die Gerüche mit speziellen Waschmaschinenreinigern beseitigen. Diese können Sie als fertige Mischung in Drogerien kaufen oder selbst herstellen. Die fertigen Mixturen sind etwas teurer.

Geben Sie Essig Essenz mit Natron in das Waschmittelfach und lassen sie die Waschmaschine bei 95 Grad Celsius ohne Wäsche durchlaufen.
Auch ein Waschgang mit Zitronensäure kann wahre Wunder bewirken.

Bewertung: 5 / 5. Bewertungen: 1

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Wir berichten hier über verschiedene Themen wie Küchengeräte und Zubehör und vieles mehr. Sollten Sie Fragen zu einem Beitrag haben, können Sie uns gerne kontaktieren.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here